Das Wochenende in Hamburg am 2.1. & 3.1. 2010

6 01 2010

Wir haben uns um ca. 9.40h auf den Weg gemacht in Richtung Hamburg. Es gab auch keine weiteren Staus oder Auffälligkeiten. Aber was sehr schön aussah am Straßenrand war überall sehr schöner Schnee zu sehnen. So fing die Autobahnfahrt schonal sehr gut an! 🙂

Dann um ca. 12:00h sind wir dann ungefähr an unserer Hotel angekommen. Es war das Sofitel Hamburg. Ein 5* Hotel. Man muss sich mal einmal im Jahr was gönnen! 😛 Es war einfach nur ein traumhaftes Hotel für den stolzen Preis von 155 € pro Nacht, für ein DZ. Als wir dann in unserem wünderschönen Zimmer angekommen sind, haben wir erstmal unsere Koffer ausgepackt, und das übliche Zeuchs halt, was man so macht, wenn man in einem Hotel angekommen ist! 🙂

Danach haben wir eine sehr lustige und interessante Stadtrunfahrt gemacht. U.a. ging es an folgenden Sehenswürdigkeiten vorbei:

Speicherstadt

„Haus der Photografie“

Die kleinste Polizeiwache der Welt

Die Alster

Am „Alsterhaus“

Am „Jungfernstieg“

„Der Michel“

Die legendäre „Davidwache“

Weiter ging es dann mit einer Hafenrundfahrt für den sehr günstigen Preis von 14 €.  Dort sind wir dann an dem Dock vorbei gefahren, wo die 800 Millionen (!!!) teure Yacht von Abramovic, oder wie der heißt.

Danach ging’s dann auch schon wieder zurück zum Hotel.  Haben dann von 17:00 bis 19:00 noch im

Spa-Bereich. Dieser war zwar ziemlich klein, aber sehr hübsch. Diese sehr entspannte Stmmung wurde leider immer durch kleine Kinder gestört! 😦 Wir waren ja schließlich alle mal klein, aber ein Wellness-Bereich ist kein Spaßbad sondern eine „Ruhezone“!!! Bitte merken kleine Kinder unter euch!!!

Abends ging es dann nun endlich zum „Caveman“ in’s Schmidt Tivoli. Der Saal war auf den letzten Platz belegt, aber das war nicht all zu schlimm. Mein Onkel & ich saßen zwar in der letzten Rehe, aber das war uns egal. Man hat sich trotzdem (fast)  totgelacht. „Caveman“ stellt nämlich den Unterschied zwischen Männern & Frauen theatralish sehr gut da. Jetzt sagen warscheinlich einige unter euch: „Das gibt es doch schon längst!“. Aber dieses Comedy-Theaterstück, ist etwas gaaaaanz anderes. Es ist viel besser dargestellt. Kristian Bader überzeugt vorallem durch seine sehr Improvisationtechnik & Mimik. Seine Improvisationtechnik wurde auch zweimal auf die Probe gestellt. Als Zwei Frauen auf Klo gingen & er dazu sagte: „Wieso müssen eigentlich die Frauen immer gleichzeitig auf’s Klo gehen? Und dann auch noch syncron?“. Zusammengefasst können mein Onkel & ich sagen, dass „Caveman“ das lustigste Coedy-Theaterstück ist, was wir je geseh’n haben! Ich kann euch nur empfehlen da rein zu gehen! Man lacht sich wirklich (fast) tot!!! 😀 😀 😀

Danach sind wir beide dann noch auf die gegenüberliegenden „Reeperbahn“ gegangen. Die für mich als unter 18-jähriger noch nicht so interessant ist. Leider! 😀 Aber die Zeiten kommen noch. Wenn man erstmal die „Reeperbahn“ runtergegangen ist, wundert man sich manchmal echt, wie geldgeil diese Nutten da sind. Aber irgentwie muss man ja sich aus der Weltwirtschaftskrise rauskämpfen! 😛

Am nächsten Morgen ging es nach einem traumhaften Frühstück, gestärkt weiter zum Miniatur Wunderland. Morgens um 11:00h war zum Glück noch nicht so viel da los. Da wir ja einen Gutschein hatten, konnten wir dann auch einfach zur Kasse gehen. Und den Gutschein vorlegen! 🙂

Der 1. Bauabschnitt war nun die Schweiz

Hier wurde dann ein DJ Bobo Konzert sehr detalliert dargestellt:

Der (bald fertiggestellte) Flughafen kam als nächstes dran:

Nun ging es dann in den „deutschen“ Bereich des Miniatur Wunderlandes. Dort hingen auch Schilder aus welche Bauprojekte noch anstehen & verwirklich werden möchten. U.a. der Flughafen (Anfang 2010), Frankreich (Anfang 2012), Italien (Herbst 2013) & Afrika ist auch noch angedacht (Herbst 2014).

Weiter ging es dann zum „Mini-Hamburg“

Danach kam das „Mini-Amerika“

Anschließend fuhr dann die „Aida“ ein

Zum schluß waren wir dann noch im skandinavischen Teil des Wunderlandes:

Danach machten wir uns dann auf den Heimweg. Der mit einem 35 KM  langem Stau inklusive war. Leider!!! 😦 Wir mussten dann halt einen ca. 30KM Umweg fahren, der dann über Bremen (A1) dann auf die A27 ging.

Schlußendlich waren wir dann um 19:30h wieder zu Hause!!! 🙂

Es war ein sehr sehr sehr schöööönes Wochenende.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: