Album Review „Fettes“ & „Brot“ von Fettes Brot

28 02 2010


Die beiden Alben die ich euch heute vorstelle sind beide am Freitag (26.2.2010) rausgekommen. Sie sind von der sehr bekannten Hamburger Hip-Hop Band „Fettes Brot“.
Zuerst stell ich euch das Album „Fettes“ vor…

1. „Jein (2010)“ – Es ist die Neuveröffentlichung von dem damals sehr bekannten Song, der 1996 rauskam. Besonders durch die ganze Band merkt man die neue Kraft in dem Song.
2. „Schieb‘ es auf die Brote“ – In diesem Song geht’s darum, dass man sich nicht immer alles zu schieben soll. Sondern auf die „Brote“. Muss schon sagen, sehr lustige Texte haben die.
3. „Was in der Zeitung steht“ – Das Lied fängt echt sehr geil durch ein starken Anfnag von Doktor Renz (glaub ich) an. Doktor Renz sagt das es ihm egal ist, was in der zeitung steht. Gefällt mir gut der Song
4. „Ich bin müde“ – Das Lied ist ein’s von Rio Reiser. Ist ein echter Ohrwurm das Lied! Kann man sich echt 1000 mal am Tag anhören! 😉
5. „Erdbeben“ – Das Lied war ja auch schon richtiger Party-Kracher & in der LIVE-Version bekommt es nochmal einen sehr elektronischen Sound. Da durch ist das Lied noch tanzbarer als es so wieso schon ist! 😉
6. „Hamburg Calling“ – Für alle Hamburger & Hamburg-Fans genau das richtige! 🙂
7. „Der beste Rapper ist offensichtlich ich“ – Ist eine kleine lustige Kampfansage gegen die restlichen Rapper & MC’s in Deutschland.
8. „Amsterdam“ – Hier geht’s um eine Frau die ihren Mann verläst und nach Amsterdam fährt. Ein (fast) autobiografischer Song! *hehe* 😛
9. „Da draußen“ – 2000 kam dieses Lied raus & es ist durch die Live-Version noch geiler geworden als früher! Einfach ein geiles Lied! 🙂
10. „Ich lass‘ dich nicht los“ – Ein Liebeslied von den „Broten“ was von Björn Beton gesungen wird. Sehr emotional.
11. „An Tagen wie diesen“ – Das Lied haben wir früher vor 5 Jahren immer mitgesungen. Den Text kennt doch echt jeder. Das Lied ist einfach immernoch ein Knaller! 😉
12. „Automatikppistole“ – Das Klavier am Anfang errinert mich ein wenig an einen harten Hip-Hop Song, aber das ändert sich bis dahin, wo die Band einsetzt…
13. „Falsche Entscheidung“ – Hier geht’s um die falschen Entscheidungen die man im Leben so trifft. Das fängt auch im Kreissaal an…! 😉
14. „Lieber Verbrennen als Erfrieren“ – Sehr cooler Song zum mitgrooven. Thema: Die Party-Jugend! 😀
15. „Schwule Mädchen“ – Einfach eines der geilsten Lieder von „Fettes Brot“

Jetzt kommen wir zu Teil 2 der Review. Nämlich zu „Brot“

1. „Bettina Superpunk“ – Das ist echt mal eine eeeetwas andere Version von dem sehr bekannten Lied „Bettina, zieh dir bitte etwas an“. Ist mal was anderes! 😉
2. „Kontrolle“ – Einfach DER OHRWURM der beiden Alben. Seeeeehr geiles Lied mit einem kleinem sarkastischen Hintergrund! 😉
3. „Trotzdem“ – Das perfekte Lied für alle die sich so schnell nix sagen lassen.
4. „1 € Blue$“ – Wie ich immer sage das „Pennerlied“. Sowas hat man auch noch nicht gehört! 😉 😀
5. „Ich hasse das“ – Mitten im Lied spielen sie dann acapella…seeeehr geil! 🙂
6. „Die meisten meiner Feinde“ – Da geht’s mal wieder darum, sich im Hip-Hop Geschäft sich Feinde zu machen. Toller Beat, aber nicht so mein Lied! :-/
7. „The Grosser“ – Das sehr bekannte Lied von 2001 mal wieder in einer sehr tollen Version. Besonders durch die Bläser kommt da Schwung in die Bude! 😉
8. „Emanuela“ – Wieder so ein Lied wo man jedes Wort mitsingen kann
9. „Welthit“ – Das Lied was bestimmt von einem Fan geschrieben wurde. So hört sich das zumindest an! 😀
10. „Das allererste Mal“ – Das Lied ist irgendwie ein ganz einfaches Pop-Lied! Nix besonders! :-/
11. „Lauterbach“ – Mit diesem Lied kommt die Stimmung wieder in die Bude. Erinnert mich irgendwie ein wenig an „Rolling“ von Limp Bizkit! 😛
12. „Können diese Augen lügen“ – In diesem Lied zwingt Fettes Brot ihr Puplikum andere bands blöd zu finden. „Die Ärtze“, „Silbermond, etc.
13. „Hörst du mich“ – Auch ein seeeehr tolles Lied! Wieso nur?! Weil sie singen: „Marvin, hörst du mich?“. Na, wer das wohl ist? 😀
14. „Wie immer“ – Ohne Worte…mir fällt nix mehr ein! 😀
15. „My Way by Nature“ – Das „Vorspiel“ für „Nordisch by Nature“
16. „Nordisch by Nature“ – Das Lied kennt einfach jeder von denen. Immer noch seeeehr geil!!!

Fazit: Einfach ein Album was zum Tanzen anregt, aber auch die alten Klassiker von Fettes Brot beinhaltet! 😉

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: